Das Verderben steckt im Mittelmass

Das Verderben steckt im Mittelmass
03/10/2018 elizabeth
In Unkategorisiert

Hannah Fry veröffentlicht in ihrem Buch „Die Mathematik der Liebe“ die Resultate einer äusserst spannenden Untersuchung, die zeigen, dass Du besser bedient bist, wenn es eine Gruppe Menschen gibt, die Dich toll findet und gleichzeitig eine andere Gruppe Menschen, die Dich nicht gut findet als wenn Dich alle grossartig finden.

Das hübsche Mädchen von neben an hat weit weniger Erfolg im Online-Dating als das polarisierende Mädchen, das von einigen als toll – und von anderen wiederum als nicht attraktiv empfunden wird. Denn dabei nehmen diejenigen, die sich für Dich interessieren, weniger Konkurrenz wahr als beim Mädchen, das eh jeder super findet – und schon ist ihr Kampfgeist geweckt: Sie wollen Dich erobern und werden aktiv. Deshalb gilt: Wenn Du erfolgreich sein willst, zeige, was Dich einzigartig macht, auch wenn Du davon ausgehst, dass andere diese Eigenschaften an Dir als unattraktiv einstufen.

Hebe hervor, was Dich einzigartig macht. Denn jene, die Dich interessant finden, finden dich sowieso interessant. Und die unwichtigen anderen, die dies nicht tun, verhelfen dir damit nur zu Deinem Erfolg.

 

 

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*